Irion | Kanzlei für Medienrecht

Die Kanzlei wurde zu Beginn des Jahres 2000 von Tanja Irion gegründet.

Nach knapp zwei Jahren in der medienrechtlichen Abteilung einer großen Sozietät fasste sie den Entschluss, unter eigenem Namen eine auf Medienrecht spezialisierte Kanzlei zu gründen.

Im Presserecht bzw. Äußerungsrecht vertreten wir von den Medien verletzte Menschen und Unternehmen – und zwar ohne wenn und aber.

Wir unterhalten keine Dependancen in Tokio und New York oder eine kleine Armee von Anwälten unterschiedlichster juristischer Fachrichtungen – unsere Expertise gilt den Medien. In diesem Bereich verhelfen wir Betroffenen bereits seit über fünfzehn Jahren sehr erfolgreich zu ihrem Recht. Wenn es sein muss, auch abends und am Wochenende.

X


Wir vertreten Banken und große Industrieunternehmen, mittelständische Betriebe, Agenturen, Künstler, Sportler, Fotografen und Privatpersonen, die Gegenstand unberechtigter Medienberichterstattung sind. Dies gilt für rechtswidrige Texte genau so wie für heimliche Filmaufnahmen oder unzulässige Bilder. Wir gehen gegen Verlage, Fernsehsender, Produktionsgesellschaften und Internetanbieter vor und schützen die Rechte unserer Mandanten.

Für uns gibt es keine kleinen oder großen Fälle – sondern nur Mandanten, denen wir mit Nachdruck zu ihrem Recht verhelfen. Egal ob es sich um eine einzelne durchgesetzte Gegendarstellung in einer Lokalzeitung handelt oder um ein bundesweites Vorgehen bei groß angelegten Medienkampagnen.


  • Unser Service hört aber nicht notwendigerweise bei juristischer Beratung auf.
  • Gern vermitteln wir Ihnen bei Bedarf Kooperationspartner, die für Sie die Organisation von Pressekonferenzen,die Formulierung von Pressemeldungen und Krisen-PR übernehmen.
  • Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind das Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Medienstrafrecht und Arbeitsrecht. Weitere Informationen dazu finden Sie im Menüpunkt Rechtsgebiete.


X
X
X
X
X
X