Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Veröffentlichung einer Liebesbeziehung. Ein Kommentar zu dem BGH Urteil

9 September, 2017 von kanzlei-irion in Aktuelles
Kommunikation & Recht: Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Veröffentlichung einer Liebesbeziehung. Ein Kommentar zu dem BGH Urteil vom 2. 5. 2017 (VI ZR 262/16) von Tanja Irion und Lena Philippi. mehr...

Vortrag zum „Recht auf Vergessen“ am 04. Juli 2016 im Hans. OLG Hamburg

10 Juni, 2016 von kanzlei-irion in Aktuelles
Es besteht ein Spannungsverhältnis zwischen der wichtigen Aufgabe einer Suchmaschine, die Allgemeinheit zu informieren, und zwar weltweit, und dem anzuerkennenden Bedürfnis der Betroffenen auf Schutz ihres allgemeinen Persönlichkeitsrechtes. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat im ... mehr...

Berichterstattung über TV-Millionär Robert Geiss – Rechtsanwältin Tanja Irion nimmt gegenüber MEEDIA Stellung

27 Mai, 2016 von kanzlei-irion in Aktuelles
„Rechtsanwältin Tanja Irion nimmt gegenüber MEEDIA Stellung zu den Grenzen einer zulässigen Verdachtsberichterstattung. Anlass ist die aktuelle Berichterstattung über TV-Millionär Robert Geiss.“ meedia.de/pruegelverdacht-gegen-robert-geiss-und-das-ramponierte-image-der-tv-millionaersfamilie ... mehr...

Die Interviewautorisierung aus juristischer Sicht

27 April, 2016 von kanzlei-irion in Aktuelles
Zum dem viel diskutierten Thema „Die Interviewautorisierung aus juristischer Sicht“ hat Rechtsanwältin Tanja Irion Herrn Mario Müller-Dofel für die Akademie Berufliche Bildung der deutschen Zeitungsverlage (ABZV) ein  interessantes Interview gegeben. Das gesamte Gespräch können Sie hier ... mehr...

Podiumsdiskussion „Anspruch auf Pseudonyme? Atze Schröder und C(r)o“

29 Januar, 2016 von kanzlei-irion in Aktuelles
Am 25.01.2016 nahm Rechtsanwältin Tanja Irion an dem 5. Presserechtsforum teil, das alljährlich von der Zeitschrift Kommunikation & Recht (K&R) sowie der Kanzlei Damm & Mann veranstaltet wird. Tanja Irion nahm an einer Podiumsdiskussion zu dem Thema „Anspruch auf Pseudonyme? Atze ... mehr...
Wem gehört die Prominenz? Tagung mit Rechtsanwältin Irion am 10. und 11. März 2016 in Zürich

Wem gehört die Prominenz? Tagung mit Rechtsanwältin Irion am 10. und 11. März 2016 in Zürich

7 Januar, 2016 von kanzlei-irion in Aktuelles
Sind Prominente „Allgemeingut“? Wie weit dürfen Medien bei der Berichterstattung über Prominente gehen? Wann werden Medienfreunde zu –feinden? Gibt es für Prominente ein „Recht auf Vergessen“ und wie präsentiert sich die Lage für Suchmaschinen? Wie ist das Spannungsfeld zwischen ... mehr...
Interview mit Rechtsanwältin Tanja Irion in der W&V

Interview mit Rechtsanwältin Tanja Irion in der W&V

21 Oktober, 2015 von kanzlei-irion in Aktuelles
Auszug des Artikels  bei Werben & Verkaufen „Freiwillig kriecht kein Verlag zu Kreuze“ Schlappe für Klambts Peoplemagazin „OK“: In der Ausgabe vom 30. September musste sich das Blatt verpflichten, auf der Titelseite eine Entschuldigung abzudrucken. Der Grund ist der ... mehr...

Löschen von Google Einträgen

30 April, 2015 von kanzlei-irion in Aktuelles
Fast ein Jahr ist vergangen seit der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit seinem Urteil zum sogenannten „Recht auf Vergessen werden“ vom 13.05.2014 (C- 131/12) eine grundsätzliche und weitreichende Entscheidung zum Schutz der Persönlichkeitsrechte im Internet getroffen hat. mehr...

Vortrag von Tanja Irion am 19. Oktober 2012 zum Thema E-Government

16 Dezember, 2013 von kanzlei-irion in Aktuelles